FINRON GmbH - Aktuelles
FINRON GmbH - Aktuelles

Empfehlung: Vorauszahlungen für Heizkosten anpassen

Bereits im Februar haben wir über die in 2021 stark gestiegen Heizkosten informiert. Aufgrund der extrem gestiegenen Energiepreise sollte – trotz eines relativ gleichbleibenden Verbrauchs – mit wesentlich höheren Heizkosten gerechnet werden. Um hohe Nachzahlungen mit der Jahresabrechnung zu vermeiden, ist es ratsam, die Vorauszahlungen für Heiz- und Warmwasserkosten frühzeitig anzupassen.

weiterlesen

BGH-Urteil: Fehlender Wärmezähler, Kürzungsrecht des Nutzers

Hat ein Wohnungsnutzer beim Fehlen des vorgeschriebenen Wärmezählers für die Erfassung des Anteils für die Erwärmung des Warmwassers bei verbundenen Anlagen ein Kürzungsrecht gemäß § 12 Abs. 1 HeizkostenV? Diese Frage ist seit Jahren strittig und wurde vom Bundesgerichtshof mit dem Urteil vom 12. Januar 2022 bejaht.

weiterlesen

Heizkosten in 2021 gestiegen

Heizen wird für viele Menschen in Deutschland teurer. Die Ursachen sind vielfältig: Kalte Temperaturen während der Heizperiode, höhere Beschaffungskosten für Öl und Gas und der Preisanstieg beim CO2-Preis. Erfahren Sie mehr zum Thema und darüber, mit welchen einfachen Tipps Sie nachhaltig Heizkosten einsparen können.

weiterlesen

Wissenswertes zu elektronischen Heizkostenverteilern

Aufgrund von vielen Anfragen unserer Kunden befassen wir uns in diesem Blogbeitrag mit der Funktionsweise von elektronischen Heizkostenverteilern und der Heizkörperbewertung. Zusätzlich geben wir Einblicke in unsere Arbeitsweise.

weiterlesen

Neue HKVO beschlossen

Mit einigen Verzögerungen ist die Novelle der Heizkostenverordnung nun endlich beschlossene Sache: Am 05.11.2021 hat der Bundesrat den Änderungen zugestimmt. Heute wurde die Verordnung über die Änderung der Verordnung über Heizkostenabrechnung im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Sie tritt am 01.12.2021 in Kraft.

weiterlesen

Mess- und Eichverordnung in Kraft getreten

Am 02.11.2021 wurde die Dritte Verordnung zur Änderung der Mess- und Eichverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Die Gesetzesänderungen sind somit rechtsgültig und treten in Kraft (03.11.2021).

weiterlesen

zurück zu Aktuelles